Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der CORONA Krise und der immer restriktiveren Auflagen zu Lieferverzögerungen kommen kann. Viele Bücher unseres Angebots werden zudem von älteren Klein- und Kleinstverlegern selber versandt. Diese werden ihr Handeln jeden Tag aufs neue bewerten müssen und ggf. zeitweilig den Versand aussetzen. Wir versuchen Sie zeitnah auf dem Laufenden zu halten und bitten um Ihr Verständnis!


Dear customers abroad (specifically overseas), CORONA virus is currently affecting international shipments (in various aspects like shipment sizes and prices depending on country). Please contact us for options and prices.

×
  • „… a theyl fun jener kraft“ „… ein Teil von jener Kraft“

„… a theyl fun jener kraft“ „… ein Teil von jener Kraft“

Verlag: Hentrich und Hentrich Verlag Berlin

Voraussichtlich lieferbar ab: 31.12.2069

ISBN: 9783955653736

Produktsprache: Deutsch

Format: 23 x 15 cm

Anzahl der Seiten: 144

Verlag: Hentrich und Hentrich Verlag Berlin

ArtNr.: 978-3-95565-373-6

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Das Interesse an deutschsprachiger Literatur war groß innerhalb der jüdischen Welt Osteuropas der 1920er und 1930er Jahre. Aber welche Autoren waren bei der jiddischsprachigen Bevölkerung besonders beliebt? Wer hat diese Bücher ins Jiddische übersetzt und herausgegeben? Die vorliegende Publikation präsentiert eine Reihe von deutschsprachigen Klassikern und Bestsellern, die zwischen dem Ende des Ersten und vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges in Litauen, Polen, Russland, der Ukraine, aber auch in Berlin ins Jiddische übersetzt und veröffentlicht wurden. So ist bisher kaum bekannt, dass beispielsweise Thomas Manns „Zauberberg“ von Isaac Bashesvis Singer, dem bislang ersten und einzigen jiddischsprachigen Literaturnobelpreisträger, bereits 1930 auf Jiddisch erschien. Sein Bruder Israel Joshua Singer, ebenfalls ein bekannter Schriftsteller, übersetzte eine Reihe deutscher Märchen. Es existieren zudem jiddische Übersetzungen von Johann Wolfgang Goethe, Heinrich Heine, Friedrich Schiller, aber auch Bestseller zeitgenössischer Schriftsteller wie Erich Maria Remarques „Im Westen nichts Neues“ oder Erich Kästners „Emil und die Detektive“, die allesamt in Moskau, Kiew, Vilnius oder Warschau publiziert wurden. Ein Projekt des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien, mit einer Wanderausstellung zum Buch.
Kategorien
NeuheitPerson
ISBN
9783955653736
Produktsprache
Deutsch
Format
23 x 15 cm
Anzahl der Seiten
144
Verlag
Hentrich und Hentrich Verlag Berlin
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

Neue Folge der Lebensläufe aus Franken

ISBN: 9783866527225

Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
24,00 € * Gewicht 0.798 kg inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
mehr Information

Grundlagen und Didaktik

Autor: Stolze, Radegundis

ISBN: 9783732901227

Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
39,80 € * inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
mehr Information

Die letzte Woche des Dritten Reiches

Autor: Ullrich, Volker

ISBN: 9783406749858

Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
24,00 € * Gewicht 0.53 kg inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
mehr Information

Ehrkonflikte von der Antike bis in die Gegenwart

ISBN: 9783795431297

Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
39,95 € * Gewicht 0.864 kg inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
mehr Information
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten